Solitär Spiele - kostenlos spielen | skrotnu.com

Spielregeln 6 Nimmt


Reviewed by:
Rating:
5
On 28.12.2019
Last modified:28.12.2019

Summary:

GeschГtzt.

Spielregeln 6 Nimmt

Ausführliche Spielregeln zu 6 nimmt! Überblick und Spielvorbereitungen. Alle Spielkarten werden gut gemischt. Anschließend erhält jeder Spieler zehn Karten auf. Spielregeln 6 nimmt! ()a. Ziel: Spielziel ist es, keine Karten zu kassieren, denn auf den Karten sind unterschiedlich viele. Hornochsen abgebildet und diese. Das Ziel des Spieles ist es, möglichst wenige Karten mit möglichst wenigen Minuspunkten zu kassieren. Jede Karte hat einen Zahlenwert von 1 bis Ferner.

6 nimmt Junior

Alle Versionen von 6 nimmt! in der Übersicht ✓ 6 nimmt! Spielanleitung & Review ✓ Nützliche Tipps & alternative Regeln & mehr auf skrotnu.com! Das Ziel des Spieles ist es, möglichst wenige Karten mit möglichst wenigen Minuspunkten zu kassieren. Jede Karte hat einen Zahlenwert von 1 bis Ferner. Wie werden die Karten zugeordnet? Jede ausgespielte Karte passt immer nur in eine Reihe. Es gelten folgende Regeln: 1. Regel: „Aufsteigende Zahlenfolge.

Spielregeln 6 Nimmt "6 nimmt!" - das Grundwissen Video

6 nimmt! (Amigo) - ab 8 Jahre - eines der beliebtesten Kartenspiele weltweit

Nicht zu verzetteln, es gibt eine Spielregeln 6 Nimmt Abwechslung und fГr jeden ist etwas. - Ausführliche Spielregeln zu 6 nimmt!

Die 4 Stallkarten kommen in die Mitte der Spieler gelegt, die dadurch den Beginn einer Reihe Casino Lugano.
Spielregeln 6 Nimmt Unsere Wertung: 6 nimmt! So wird die Profivariante Euro Palace Casino Der Spielablauf folgt grundsätzlich denselben Regeln wie auch das Grundspiel. Zwei Plättchen ausspielen: Durch das aufräumen der gewerteten Reihen werden schnell weiter unten liegende Reihen aktiviert. Zu Beginn des Spiels werden aus dem gemischten Kartensatz vier Karten offen in die Mitte gelegt und jeder Spieler erhält zehn Karten auf die Hand. In jeder Runde legen die Spieler gleichzeitig je eine frei ausgesuchte Karte verdeckt auf den Tisch, danach werden die Karten zusammen aufgedeckt. Wie werden die Karten zugeordnet? Jede ausgespielte Karte passt immer nur in eine Reihe. Es gelten folgende Regeln: 1. Regel: „Aufsteigende Zahlenfolge. Ausführliche Spielregeln zu 6 nimmt! Überblick und Spielvorbereitungen. Alle Spielkarten werden gut gemischt. Anschließend erhält jeder Spieler zehn Karten auf. Das Ziel des Spieles ist es, möglichst wenige Karten mit möglichst wenigen Minuspunkten zu kassieren. Jede Karte hat einen Zahlenwert von 1 bis Ferner. Spielregeln 6 nimmt! ()a Ziel: Spielziel ist es, keine Karten zu kassieren, denn auf den Karten sind unterschiedlich viele Hornochsen abgebildet und diese geben Minuspunkte. Man braucht zum Spiel noch Papier und einen Stift. Nun werden die Karten alle gemischt und an jeden Spieler 10 Karten. Ausführliche Spielregeln zu 6 nimmt! Überblick und Spielvorbereitungen. Alle Spielkarten werden gut gemischt. Anschließend erhält jeder Spieler zehn Karten auf die Hand. Für eine bessere Übersicht empfiehlt es sich, gleich am Anfang alle Handkarten der Größe nach zu sortieren. Die Spielanleitung des Kartenspiels "6 nimmt!" ist recht einfach. Es ist ein taktisches Spiel für Spieler ab 10 Jahren, bei dem aber auch viel Glück gefragt ist. 6 NIMMT! JUBILÄUMSVARIANTE MIT NEUEN SONDERKARTEN VON WOLFGANG KRAMER Es gibt zehn Jokerkarten für 2 bis 10 Spieler. Die Jokerkarten tragen die Zahlen „0,0“ bis „0,9“ und somit hat das Spiel Karten. Jeder Spieler erhält zu Spielbeginn eine zufällig ausgewählte Jokerkarte auf die Hand. Bei weni-. Das Spiel mit den Hornochsen! Einfach und schnell gelerntes Kartenspiel. Für 2 Spieler oder in geselliger Runde. Mit einem Wort: genial. Bei 6 nimmt! ist der.

In diesem Fall gewinnt der Spieler mit den wenigsten Minuspunkten. Man muss bei 6 nimmt! Wer etwas taktieren möchte, kann es mit den beiden folgenden 6 nimmt!

Bei drei Spielern wird dann mit den Kartenwerten 1 — 34 gespielt, bei vier Spielern mit den Werten 1 — 44, usw.

Alle übrigen Regeln des Grundspiels bleiben dabei verpflichtend. Zum Spielrundenbeginn werden alle Karten offen auf den Tisch gelegt. Die verbliebenen vier Karten bilden die Anfänge der vier Reihen.

Die übrigen Regeln des Grundspiels bleiben auch bei dieser Variante verpflichtend. Der Amigo Verlag bewirbt 6 nimmt!

Und obwohl das Spiel mit wenigen Regeln auskommt, kann man mit den Spielkarten problemlos einen ganzen Abend füllen. Wer auf der Suche nach einem spannenden Kartenspiel ist, kann bei 6 nimmt!

Bevor das Spiel beginnen kann, müssen alle Karten gemischt werden. Jeder Spieler erhält zehn Karten auf die Hand. Je nach Belieben kann man die Karten nach ihrem Wert sortieren, es gibt alle Zahlen von 1 bis genau einmal.

Die Karten in der Tischmitte zeigen Zahlen an und an diese muss angelegt werden. Es lassen sich jedoch nur Karten anlegen, die einen höheren Wert haben.

Eine Sonderkarte könnt ihr einsetzen, wenn ihr eine ausgespielte Zahlenkarte anlegen müsstet. In diesem Fall legt ihr sie offen neben die ausgespielte Zahlenkarte und erfüllt die Aufgabe auf der Sonderkarte.

Abhängig der Sonderkarte kann das bedeuten, dass ihr eine fünfte Reihe anfangt, eine volle Reihe nicht nehmen müsst, die ausgespielte Karte wieder auf die Hand genommen werden kann und einiges mehr.

Es ist auch möglich, eine Sonderkarte zu tauschen, wenn man eine Reihe aufnimmt. Dann nehmt ihr eine neue Karte vom Nachziehstapel.

Der erste Durchgang endet, wenn alle Zahlenkarten ausgespielt wurden. Zählt eure Minuspunkte und notiert sie euch. Das bringt ihm 5 Pluspunkte ein.

Hier darf die Karte nicht eingesetzt werden. Mit der 2x Glückskarte kann der Spieler beim Werten einer Reihe zwei beliebige Zahlenplättchen bestimmen.

Deren Hornochsen werden dann nicht als Minus- sondern als Pluspunkte gewertet. Je nach ausliegenden Hornochsen in einer Reihe, kann es sich mit dieser Karte durchaus lohnen eine Reihe zu nehmen.

Legt die beiden Stoppschilder neben dem Plan bereit. Mischt alle Aktionskarten und gebt jedem Spieler zwei davon verdeckt auf die Hand.

Der Rest ist identisch zum Grundspiel. So wird die Profivariante gespielt: Der Spielablauf folgt grundsätzlich denselben Regeln wie auch das Grundspiel.

Was zu Beginn gleich auffällt. Es gibt auf dem Profiplan nur noch Sonderfelder. Das ist interessant, da auch die ersten Felder auf dem Plan Sonderfelder sind.

In der ersten und vierten Reihe werden dir Hornochsen nicht sofort in Minuspunkte umgewandelt, sondern der Spieler räumt die Reihe ab und legt die Zahlenplättchen hinter seinen Sichtschirm.

In späteren Spielzügen darf er diese Zahlen wieder benutzen. Bei Spielende werden aber alle Hornochsen, die man noch hinter seinem Sichtschirm liegen hat, in Minuspunkte umgewandelt.

Neue Sonderfelder: Zuletzt kommen noch zwei neue Sonderfelder dazu. Auf dem einen ist die Rückseite eines Zahlenplättchen abgebildet.

Wird das Feld aktiviert, muss der Spieler ein neues Zahlenplättchen verdeckt aus dem Vorrat nehmen. Auf dem anderen ist die Rückseite der Aktionskarten abgebildet.

Beim aktivieren des Feldes erhält der Spieler die oberste Karte des Nachziehstapels. Zwei davon hat jeder Spieler zu Beginn auf der Hand.

Weitere Aktionskarten kann man über die Sonderfelder auf dem Spielplan erhalten. In seinem Spielzug kann ein Spieler beliebig viele der Aktionskarten einsetzen und so die Anlegeregeln ein wenig aushebeln.

Denn durch die Aktionen lassen sich je nach Karte ganze Reihen blockieren, eigene Zahlenplättchen austauschen, Sonderfelder beim Anlegen überspringen, an die erste statt letzte Position einer Reihe anlegen oder gleich zwei Zahlenplättchen auf einmal anlegen.

Jetzt erhalten alle Spieler je einen Pluspunkt für jede Aktionskarte auf ihrer Hand und Minuspunkte entsprechend ihrer Hornochsen auf allen unbenutzten Zahlenplättchen.

Der Spieler mit den meisten Punkten gewinnt. Zusätzlicher Aufbau: Keiner. Spielregel Italienisch. Spielregel Japanisch.

Spielregel Koreanisch. Spielregel Lettisch. Spielregel Litauisch. Spielregel Mehrsprachig. Spielregel Polnisch.

Spielregel Rumänisch. Spielregel Russisch. Duftende Stühle. Facebook Instagram Pinterest. Inhalt Anzeigen.

Tags Kartenspiel Kinder reisen urlaub. Könnte Dir auch gefallen. Dieses Position Spiel ist ein Interaktion Spiel.

Spielregeln 6 nimmt! ()a Ziel: Spielziel ist es, keine Karten zu kassieren, denn auf den Karten sind unterschiedlich viele Hornochsen abgebildet und diese geben Minuspunkte. Man braucht zum Spiel noch Papier und einen skrotnu.com Size: 10KB. Jeder Spieler erhält 10 Karten, die er möglichst geschickt an eine von vier Kartenreihen anlegt. Doch bei 6 nimmt! ist der Name Programm: Wer die sechste Karte legt, muss die ersten fünf Karten nehmen und das bringt Minuspunkte. 6 nimmt! ist ein raffiniertes Kartenspiel, das einen nicht mehr loslässt. Das Spielprinzip „Zahlen an Reihen anlegen, Reihen kassieren“ bleibt dabei nahezu unverändert. Zahlreiche Sonderfelder auf dem Spielplan und auch neue Aktionskarten sorgen aber für die eine oder andere Überraschung. So beinhaltet das 6nimmt!-Brettspiel vier mögliche Spielvarianten mit aufsteigendem Schwierigkeitsgrad%.
Spielregeln 6 Nimmt
Spielregeln 6 Nimmt
Spielregeln 6 Nimmt So spielt man. Dann endet das Spiel und der Spieler mit den wenigsten Punkten ist der Gewinner. Preisträger Deutscher Spielepreis. Gewinner ist dann der Spieler, der insgesamt die wenigsten Hornochsen gesammelt hat. Bei Spielende werden aber alle Hornochsen, die man noch hinter seinem Sichtschirm Gamduel hat, in Minuspunkte umgewandelt. Wer auf der Suche nach einem spannenden Kartenspiel ist, kann bei 6 nimmt! Zwei Plättchen ausspielen: Durch das aufräumen der gewerteten Reihen werden schnell weiter unten liegende Reihen aktiviert. In späteren Spielzügen darf er diese Zahlen wieder benutzen. Darunter befinden sich auch Sonderfelder, durch die die Spieler Plus- oder Minuspunkte erhalten. Alle Spieler legen Lotto Nummers beliebige Handkarte verdeckt vor sich ab. Das Spiel läuft über mehrere Runden. Wird das Feld aktiviert, muss der Spieler ein neues Zahlenplättchen verdeckt aus dem Vorrat nehmen. Spielregel Mehrsprachig. Haben das alle Spieler gemacht, werden die Zahlen aufgedeckt und angelegt. Man Spielregeln 6 Nimmt statt Karten nun Plättchen in einer Reihe ab.

Facebooktwitterredditpinterestlinkedinmail

2 Antworten

  1. Nekus sagt:

    Und, was hier des Lächerlichen?

  2. Goltirg sagt:

    Sie irren sich. Geben Sie wir werden es besprechen. Schreiben Sie mir in PM, wir werden reden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.